Hochschulweiter Workshop "Digitale Lehre"

© vege/ fotolia.com – © © vege/ fotolia.com

Hochschulweiter Workshop „Digitale Lehre“

Am 9. November 2016

Alle Lehrenden und Studierenden der TU waren herzlich eingeladen zur Zukunft von digitalem Lehren und Lernen an der TU Darmstadt zu diskutieren.

Im Rahmen der Eröffnung der Veranstaltung sowie beim „Forum Digitale Lehre“ wurde im Laufe des Vormittags zum aktuellen Stand sowie Weiterentwicklungen, Perspektiven und Trends zu digital unterstützter Lehre an der TU diskutiert.

Lehrende und Studierende haben aus ihrer Lehr- und Lernpraxis entsprechende Impulse hierfür gegeben.

Eindrücke zu den Impulsvorträgen finden Sie im Blogbeitrag zur Veranstaltung.

Aktueller Stand und Perspektiven

Digitale Lehre an der TU Darmstadt sowie Einblick in den aktuellen Stand an deutschen Hochschulen, Vizepräsident Prof. Bruder & Christian Hoppe (Leitung E-Learning-Arbeitsgruppe)

Impulse aus der Lehr- und Lernpraxis

Studentische Ideen zum Einsatz digitaler Medien

Am Nachmittag wurde viel Inspiration für den Einsatz digitaler Medien durch die Studierenden gegeben, welche im Sommer beim Ideenwettbewerb „Inspire us“ teilgenommen hatten. Im Rahmen eines „Idea Pitch“ haben sie ihre Ideen für Apps, Tools und Projektvorhaben vorgestellt, mit denen aus ihrer Sicht Lehr- und Studienbedingungen verbessert werden können.

Im Anschluss konnten die TeilnehmerInnen der Veranstaltung ihre beste studentische Idee wählen.

Folgende Ideen wurden vorgestellt:

Mehr Details zu den einzelnen Ideen können Sie in unserem Blogbeitrag zur Veranstaltung nachlesen.

  • TUCaN mobile von Minh Khoi Tran & Elisa Roth
  • Argotario von Christopher Klamm
  • Ask Aloud Project von Mohit Makhija, Masaud Alhassan & Saeed Ehteshamifar
  • Interaktives Lernen von Johannes Schneider, Celine Willeke & Nicolas Schoeneweiß
  • Quiz App „TUDuell“ von Luis Rüger Sacco
  • Mind Mapping Lectures von Filip Cengic, Dilara Yildiz & Igor Lakic
  • HiLito von Mujahid Masood
  • TU Darmstadt International & mehrsprachig von Christiane Schmickler, Sarah Gorny & Steffen Grimm
  • AudioBrain: Aussprache von Alexander Weis & Sergej Alexeev
  • Cassiopeia von Nils Dycke
  • Study Support von Max Hofmann & Nadine Schöpper

Als beste Idee wurde das Ask Aloud Project von Mohit Makhija, Masaud Alhassan & Saeed Ehteshamifar gewählt. Wir gratulieren ganz herzlich!

Das Gewinnerprojekt erhält ein Projektbudget von 3.000€, welches von der Carlo und Karin Giersch Stiftung zur Verfügung gestellt wird, um bei der Ideenumsetzung zu unterstützen.