E-Learning Stammtisch an der TU Darmstadt

© vege/ fotolia.com – © © vege/ fotolia.com

E-Learning Stammtisch an der TU Darmstadt

Austausch und Vernetzung von E-Learning-Akteuren und Interessierten

Erfahren Sie alle Neuigkeiten aus dem Bereich E-Learning an der TU Darmstadt und welche Konzepte und methodischen Ansätze an anderen Fachbereichen erfolgreich eingesetzt werden.

Originalbild: © Rawpixel/ fotolia.com
Quelle: https://de.fotolia.com/id/64385861
Originalbild: © Rawpixel/ fotolia.com

Unser Stammtisch bietet regelmäßig Gelegenheit für E-Learning-Aktive und -Interessierte der TU Darmstadt miteinander in Kontakt zu treten, um sich auszutauschen und dabei Erfahrungen zu teilen sowie Anregungen zu holen.

Zu jedem Termin wird ein inhaltlicher Input zu einem bestimmten didaktischen Szenario gegeben, indem innerhalb der Teilnehmer-Runde ein bereits durchgeführtes oder geplantes E-Learning-Konzept vorgestellt wird.

Ebenso geben wir Ihnen aktuelle Informationen zu E-Learning, sowohl aus der überregionalen Fach-Community als auch der TU Darmstadt selbst. Ferner stellen wir Ihnen interessante Tool- bzw. Didaktik-Tipps und Tricks vor.

Experteninterview in offener Gesprächsrunde beim Didaktik Lunch

Eine weitere Gelegenheit, um Impulse von Kolleginnen und Kollegen zu guter Lehre zu erhalten, bietet das „Didaktik Lunch“. Dort können Sie sich bei einem Experteninterview mit Buffet in offener Gesprächsrunde über Themen der Lehre austauschen, die Sie gerade bewegen. Das Didaktik Lunch findet aller zwei Monate im Wechsel mit dem E-Learning Stammtisch statt. Termine und Themen des Didaktik Lunch

Stammtisch-Termine im Wintersemester 2019/20

 

Di, 22.10.2019 | 15- 16:30 Uhr | Serious Games Showroom
(Mornewegstr. 30, 64293 Darmstadt)

Serious Games in der Hochschullehre

PD Dr. Stefan Göbel (Elektro- und Informtationstechnik)

Serious Games und Game Based Learning erfreuen sich seit einigen Jahren in unterschiedlichsten Bildungsbereichen wachsender Beliebtheit. Durch die Nutzung von digitalen Spielen bzw. spielerischen Elementen können insbesondere stark anwendungsbezogene Lehr-/Lernsettings unter vielfältigen didaktischen Gesichtspunkten umgesetzt werden.

Im Rahmen dieses E-Learning Stammtisches stellt PD Dr. Stefan Göbel (Fachbereich Elektrotechnik und Informtationstechnik) im Darmstädter Serious Games Showroom unterschiedliche digitale Spiele aus den Bereichen Bildung und Gesundheit vor und diskutiert mit uns den aktuellen Forschungsstand und die Bedeutung für die Hochschullehre.

Anmeldung

 

Mi, 22.01.2020 | 15- 16:30 Uhr | Gebäude S1/03 Raum 152c

Virtuelle Planspiele international durchgeführt

Alexandra Stang (Sprachenzentrum, Zentrum für Interkulturelle Kompetenz)

Planspiele oder auch Case Studies sind in vielen Studiengängen elementarer Bestandteil der Lehre. In der heutigen globalisierten Welt ist es jedoch wichtiger denn je, auch Projektzusammenarbeit über die eigenen Sprach- und Kulturgrenzen hinaus zu erlernen und in solchen unsicheren, komplexen Situationen kompetent handeln zu können.

Alexandra Stang, Mitarbeiterin des Sprachenzentrums (SPZ) der TU Darmstadt, stellt bei diesem Stammtischtermin die Lessons Learnt aus einem standortübergreifenden Planspiel vor, bei dem TU-Studierende virtuell mit Studierendenteams aus Beijing und Hamburg zusammengearbeitet haben.“

Anmeldung

 

Di, 17.03.2020 | 15- 16:30 Uhr | Gebäude S1/03 Raum 152c

Interaktive Lerneinheiten (mit Articulate Storyline) gestalten

Dr. Guido Rößling (Informatik)

Mit interaktiven Lerneinheiten können Studierenden vielfältige Möglichkeiten gegeben werden, Inhalte der Lehrveranstaltung im Selbststudium weiter zu vertiefen, zu üben und ihren Wissensstand besser einzuschätzen. Derartige Einheiten bieten somit eine sinnvolle Ergänzung zur Präsenzlehre und vorhandenen Materialien wie bspw. Lehrbüchern und Skripten.

Dr. Guido Rößling (Fachbereich Informatik) wird uns im Rahmen des E-Learning Stammtisches Beispiele von interaktiven Lerneinheiten vorstellen sowie im Rahmen eines Mini-Workshops erste Einblicke in das Autorentool Articulate Storyline geben. Interessierte können einen Laptop mit Windows mitbringen, auf dem die Software installiert ist (Download einer 30-Tage-Testversion).

Anmeldung