Hochschulweiter Workshop "Digitale Lehre" 2018

© vege/ fotolia.com – © © vege/ fotolia.com

Hochschulweiter Workshop „Digitale Lehre“

Am 14. März 2018

Alle Lehrenden und Studierenden der TU waren herzlich eingeladen zur Zukunft von digitalen Lehren und Lernen an der TU Darmstadt zu diskutieren.

Nachdem bereits 2016 erfolgreich die hochschulweite Veranstaltung „Digitale Lehre“ stattgefunden hat, wurde sie nun ein zweites Mal im Auftrag des Vizepräsidenten für Studium und Lehre durchgeführt.

Dieses in Zukunft jährlich stattfindende Format hat zum Ziel regelmäßig in der Hochschulöffentlichkeit den aktuellen Stand und Weiterentwicklungen sowie Trends für digital unterstützte Lehre an der TU zu diskutieren.

Hierfür haben Lehrende und Studierende aus ihrer Lehr- und Lernpraxis entsprechende Impulse geben.

Aktueller Stand und Perspektiven

Aktueller Stand & Perspektiven von digitaler Lehre an der TU Darmstadt sowie Angebote und Projekte der E-Learning Arbeitsgruppe: Folien
Vizepräsident Prof. Dr.-Ing. Ralph Bruder & Dipl.-Päd. Christian Hoppe (Leitung E-Learnig Arbeitsgruppe)

Keynote

Digitale Unterstützung in großen Lehrveranstaltungen – Fokus Videoaufzeichnungen
Prof. Dr. Gerd Gidion (Karlsruher Institut für Technologie)

Impulse von Lehrenden und Studierenden

  1. Digitales Lernen aus studentischer Sicht
    Tilmann Happel (Lehramtsstudent)
  2. Potentiale von digitalen Klausuren
    Prof. Dr. Karsten Weihe
  3. Digitale Infrastruktur: Hörsaal der Zukunft?
    Prof. Dr. Mario Kupnik

Studentische Ideen für Lernvideos

Ebenso soll der Hochschulweite Workshop „Digitale Lehre“ genutzt werden, um die Vielfalt und das Potential studentischer Ideen sichtbar zu machen.

Hierfür wurde im Winter 2017 ein zweiter studentischer Ideenwettbewerb ausgeschrieben, in dem gute Ideen für Lernvideos gesucht wurden. Die Ideeneinreichungen wurden am Nachmittag der Veranstaltung jeweils bei einem 5-minütigem Idea Pitch vorgestellt. Anschließend konnten die Teilnehmenden der Veranstaltung die aus ihrer Sicht beste Idee wählen.

Folgende Lernvideo-Ideen wurden vorgestellt:

  • Modell zur Veranschaulichung von abstrakten elektrotechnischen Grundbegriffen
    Lucas Beck (Elektro- und Informationstechnik)
  • Greatest Hits Psychologischer Effekte
    Lorenz Lowis (Psychologie)
  • Old but Gold?! – Die PCR früher und heute
    Lena Laßhof, Cassandra Scheu, Victoria Dreieicher, Daniela Welker (Biologie, Lehramt an Gymnasien)
  • Auf der Suche nach den Stereotypen
    Nico Andersen (Psychologie)
  • Wie die Blockchain als dezentrales System die Welt verändern könnte!
    Alexander Feil (Informatik)

Als beste Lernvideo-Idee wurde „Old but Gold?! – Die PCR früher und heute“ von Lena Laßhof, Cassandra Scheu, Victoria Dreieicher, Daniela Welker gewählt. Wir gratulieren ganz herzlich!

Das Gewinnerprojekt erhält ein Projektbudget von 5.000€, welches von der Carlo und Karin Giersch Stiftung zur Verfügung gestellt wird, um bei der Ideenumsetzung zu unterstützen.