LibreOffice Draw [im Web]

kostenloses Open-Source-Programm zum Erstellen von Zeichnungen

LibreOffice stellt eine kostenlose Alternative zum Microsoft Office Paket dar. Die darin befindlichen Open-Source Programme sind ähnlich wie Word, Excel oder PowerPoint für Textverarbeitung, Tabellenkalkulation oder Präsentationserstellung geeignet.

LibreOffice Draw

  • zum Erstellen und bearbeiten von Zeichnungen
  • Erstellen von 3D-Grafiken und Datenbankdateien
  • Dateien können in „LibreOffice Impress“ sowie „LibreOffice Writer“ importiert werden
  • LibreOffice Base: Anlegen sowie Verwalten von Datenbanken; Erstellen von Abfragen und Berichten
  • LibreOffice Calc (ähnlich zu Excel): Tabellenkalkulation; Berechnungen ausführen; Listen in Tabellendokumenten verwalten
  • LibreOffice Impress (ähnelt PowerPoint): Erstellen und Bearbeiten von Präsentationen
  • LibreOffice Math: Formeltool; korrekte Darstellung komplexer Formeln; Darstellung mathematischer Gleichungen
  • LibreOffice Writer (ähnelt Word): Erstellen und Bearbeiten von Texten und Bildern in Briefen, Berichten, Dokumenten sowie Webseiten.

LibreOffice kennenlernen

LibreOffice ist geeignet, um OER-Materialien zu erstellen, da für eine Weiterverwendung und Bearbeitung kein kostenpflichtiges Software-Produkt (wie z.B. Microsoft-Office) notwendig ist.

Mehr Infos zu Open Educational Resource (OER)

Um das LibreOffice-Paket nutzen zu können, ist es notwendig, sich die kostenlose Software auf der Startseite herunterzuladen und lokal auf einem Rechner zu installieren. Die Software ist in englischer und deutscher Version verfügbar.

LibreOffice ist eine Weiterentwicklung von Open-Office und steht für Windows, Linux sowie Mac OS X bereit.

Dieses Tool stellt eine Anregung dar, um den digitalen Arbeitsalltag in Lehre und Studium zu erleichtern. Es ist frei im Web verfügbar und kann (mindestens in einer Basisversion) kostenfrei verwendet werden. Da es nicht zentral von der TU Darmstadt zur Verfügung gestellt wird, weisen wir darauf hin, dass datenschutzrechtlich eine eigenverantwortliche Prüfung vorzunehmen ist. Im Zweifel fragen Sie bitte bei den Kolleg_innen aus dem Bereich Datenschutz nach.