Hochschulweiter Workshop "Digitale Lehre" 2019

© vege/ fotolia.com – © © vege/ fotolia.com

Hochschulweiter Workshop „Digitale Lehre“

Am 04. Juni 2019

Alle Lehrenden und Studierenden der TU waren herzlich eingeladen zur Zukunft von digitalem Lehren und Lernen an der TU Darmstadt zu diskutieren sowie einen Einblick in den aktuellen Stand und Weiterentwicklungen für digital unterstütztes Lehren und Lernen zu erhalten.

Der Vormittag widmete sich dem Leitgedanken der Veranstaltung sich Impulse holen zu können.

Einerseits haben die externen Referenten Prof. Dr. Evelyn Korn und Prof. Heribert Nacken im Rahmen ihrer Keynotes hierfür Anlass gegeben.

Andererseits gab es im Rahmen des Formats Forum Digitale Lehre an fünf Thementischen Gelegenheit zu schauen wie die digitale Lehrpraxis von Kolleginnen und Kollegen an der TU Darmstadt aussieht und hierzu in einen entsprechenden Erfahrungsaustausch zu gehen.

Keynotes

Digitales Lehren und Lernen in Hessen
Prof. Dr. Evelyn Korn (Vizepräsidentin für Studium und Lehre, Phillips-Universität Marburg)

Digitale Medien im Lehralltag
Prof. Heribert Nacken (Rektoratsbeauftragter für Blended Learning, RWTH Aachen)

Forum Digitale Lehre

  1. Virtual Classroom für internationale Lehrprojekte
    Alexandra Stang (Zentrum für Interkulturelle Kompetenz im Sprachenzentrum)
  2. Studentische Medienprojekte in Lehrveranstaltungen
    Janika Schiffel (Institut für Geschichte) & Anna Geritan (Medienpädagogik)
  3. Virtual Reality und Augmented Reality in der Hochschullehre
    Christian Eller (Institut für Numerische Methoden und Informatik im Bauwesen)
  4. Flipped Classroom im Ingenieurstudium
    Dr.-Ing. Felicitas Rädel, Prof. Dr.-Ing. Jörg Lange (Stahlbau)
  5. Digitale Tools & Tablet-Einsatz in der Präsenzveranstaltung
    Dr. Guido Rößling (Informatik), Akad. Oberrat Erik Kremser (Physik), Dr. Guido Klees (Biologie), Felix Johlke (Mathematik)

Studentische Ideen zum Einsatz digitaler Medien

Klick auf das Bild: Informationen zum Studierendenwettbewerb

Der Nachmittag war ganz den Studierenden vorbehalten. Eingeleitet durch einen Kurz-Input von Maximilian Stasica mit anschließender Diskussion zum Thema „Digitales Lehren und Lernen aus studentischer Sicht“ wurden im Anschluss studentische Ideen zum Einsatz digitaler Medien vorgestellt. Diese wurden vorher im Rahmen des studentischen Ideenwettbewerbs „Inspire Us“ eingereicht.

Zum Abschluss konnten die Teilnehmer_innen der Veranstaltung die Idee wählen, die ihnen am besten gefallen hat.

Als beste Idee wurde „Study Administrator“ von Christopher Weiß und Lea Brucks gewählt. Die Idee erhält ein Projektbudget von 2.500 €

Den zweiten Platz teilen sich Bastian Nispel mit seiner Idee „DrawStatics“ und Felix Hild mit seiner Idee „Digitale Bibliothek“. Diese Ideen erhalten jeweils ein Projektbudget von 1.250 €

Wir gratulieren ganz herzlich!

Das Preisgeld von insgesamt 5.000 € wird von der Carlo und Karin Giersch Stiftung zur Verfügung gestellt wird. Hierfür ein großes Dankeschön im Namen der E-Learning Arbeitsgruppe!