Audioaufzeichnungen

Die einfachste Form um einen Fachinput bzw. Vortrag oder sonstige Erklärungen aufzuzeichnen sind Tonaufzeichnungen. Sie sind ohne umfangreiche Vorkenntnisse erstellbar und können für Studierende ein wichtiges Lernmedium sein. Das Aufzeichnungsteam hilft Ihnen sowohl bei der Vorbereitung als auch mit Equipment oder Aufnahmeplätzen für Audioproduktionen.

Verschiedene Audioaufzeichnungsvarianten

Für Audioaufzeichnungen gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Die einfachste Form ist in der Regel die reine Audioaufzeichnung in komprimierter Form (mp3-Format). Darüber hinaus bieten Programme wie Adobe Reader und PowerPoint auch integrierte Aufzeichnungsfunktionen, so dass statt eines Screencast (Bildschirmaufzeichnung inkl. Ton) einfach ein bestehendes Skript mit einem Audiokommentar versehen werden kann.

Denkbar für …

  • Lehrinputs/ Vorträge, bei denen keine Präsentationsmedien genutzt werden, die gezeigt werden müssten (z.B. in der Philosophie)
  • ergänzenden Input, der z.B. über ein bereits bestehendes Skript hinaus geht oder der aufgekommene Fragen, die während einer Online-Phase bei Studierenden aufgekommen sind, auf die Schnelle beantwortet
  • Grußworte/ Einführungen/ Zusammenfassungen zum Start/ Ende von Online-Lernphasen
  • Interviews mit Experten, um bestehende Lerninhalte anzureichern und interessanter zu gestalten (Podcast)
  • studentische Podcasts, z.B. Studierende sollen sich mit Inhalten auseinander setzen und diese für ihre Kommilitonen als Podcast aufbereiten und präsentieren
  • Feedback, z.B. als Alternative zu schriftlichem Feedback auf Einreichungen
  • die Produktion von Audioguides Beispiel: Audioguide der Universitäts- und Landesbibliothek

Tool-Empfehlung: Kostenlose Software Audacity

Videotutorial zu Audacity
Erste Schritte mit Audacity
5 Tipps: Optimierung von Stimmaufnahmen mit Audacity

  • geeignet, um ein bereits bestehendes Skript punktuell mit ergänzendem Input anzureichern
  • im Adobe Reader können Sie Audio-Kommentare mit dem Werkzeug „Kommentar/ Audio aufzeichnen“ an verschiedenen Stellen des Dokuments anfügen
  • Powerpoint-Folien können mit Audiokommentaren versehen werden
  • Nachteil: MAC-Nutzer/innen können Format u.U. nicht abspielen – siehe Hinweis

Hinweis: Exportieren Sie die Aufzeichnung im mp4-Format. Dies ist ein universelles Video-Format und kann auf allen Betriebssystemen mit beliebigen Video-Playern abgespielt werden.

Anleitung zum Besprechen von PowerPoint-Folien von der Justus-Liebig-Universität Gießen

Empfohlene Technik

  • USB-Headset (z.B. Logitech H340) oder USB-Mikrofon (z.B. Blue Yeti Studio Blackout oder Audiotechnica AT 2020 USB)

Nutzen Sie nicht das rechnerintegrierte Mikrofon von Ihrem Laptop oder Tablet. Die Tonqualität ist hier in der Regel zu schlecht. Ausnahmen sind Applegeräte oder hochwertige Smartphones.

Tipps um eine gute Audioqualität zu erreichen:

  • Raum mit wenig Hall und möglichst ohne Störgeräusche suchen (Bauarbeiten, lauter Flur, Straßenbahn etc.)
  • Mikrofon einpegeln (bei leiseren Aufnahmen kann der Pegel im Nachhinein angehoben werden, jedoch Übersteuerungen sind nicht korrigierbar!) – Testaufnahme erstellen und anhören!
  • Pausen machen, auch bei Versprechern kurz warten und dann weitersprechen (vereinfacht den Schnitt im Nachhinein)
  • auf eine klare Aussprache achten und im Ton variieren (kein monotones Ablesen oder vor sich hin sprechen) – im Zweifel zweite Person als Person zur Ansprache!