Zoom [an der TU | im Web]

Online-Meetings in der Lehre oder für Gruppenbesprechungen

Zoom wird derzeit in der Lehre an der TU Darmstadt eingesetzt um Lehrveranstaltungen statt in Präsenz in einem Online Live-Format durchzuführen.
Über die reine Teilnahme hinaus können Studierende dank der Zoom-Campuslizenz an der TU Darmstadt ebenso Meetings initiieren – beispielsweise für gemeinsame Online-Treffen sowie für spontanen Austausch bei Gruppen-/ Projektarbeit.

Keine Meetingteilnahme möglich wegen unzureichender technischer Ausstattung?

Melden Sie sich unbedingt bei den Ansprechpersonen Ihrer Lehrveranstaltungen, um Alternativlösungen finden zu können! Im zweiten Schritt können Sie sich auch an das Beschwerdemanagement der TU wenden.

Bedenken wegen Datenschutz?

Im ausklappbaren Textabschnitt „Datenschutz“ unten auf dieser Seite finden Sie hilfreiche Informationen zum Thema, u.a. dazu welche Daten verarbeitet werden, wie die Vorkonfiguration aussieht und welche Einstellungen und Maßnahmen zur datensensiblen Nutzung von Ihnen selbst vorgenommen werden können.

Benötigte Technikausstattung

  • Rechner / Laptop (Nutzung Zoom-Client oder Browser) oder mobiles Endgerät (App-Nutzung)
  • stabile Internetverbindung
  • USB-Headset empfohlen (i.d.R. besser als internes Mikrofon/ Lautsprecher zu nutzen)
  • USB-Webcam optional

Nutzung der Campuslizenz sowie Zoom-Client

Für Angehörige der TU Darmstadt wird die Nutzung der Campuslizenz empfohlen! Darüber hinaus kann man bei Zoom auch ein Konto anlegen um die kostenfreie Basisversion zu nutzen.

Hinweis: Richtige E-Mailadresse verwenden um die Zoom-Campuslizenz nutzen zu können

Wir empfehlen für die Teilnahme an Lehrveranstaltungen die Campuslizenz von Zoom zu nutzen. Hierfür müssen Sie sich mit Ihrer zentralen TU-Mailadresse <vorname>.<nachname>@stud.tu-darmstadt.de anmelden!

Infos zur zentralen TU-Mailadresse für Studierende, falls Sie diese noch nicht eingerichtet haben.

Für private Zwecke können Sie sich für die Nutzung der kostenfreien Basisversion von Zoom selbst ein Konto anlegen, für das Sie Ihre private Mailadresse verwenden.

Zoom kann direkt im Browser verwendet werden (am besten in Chrome, ggf. auch Firefox). Ebenso können Apps für mobile Endgeräte (eingeschränkt, eher für die Teilnahme) sowie Browser-Plugins (für die Meetingplanung) genutzt werden. Empfohlen sei jedoch die Installation und Nutzung des Zoom-Client (Desktop-Anwendung) in der aktuellsten Version! – Dieser ist komfortabel nutzbar und stellt die datensicherste Nutzungsvariante dar.

Tipp: Check für Zoom-Client in der aktuellsten Version

Wir empfehlen regelmäßig zu checken, ob Sie die aktuellste Version des Zoom-Clients verwenden. Nutzen Sie hierfür im Client die Funktion „Nach Updates suchen“.

  • Videokonferenz inkl. Audio (auch Einwahl per Telefon möglich)
  • Chat (für alle Teilnehmenden sichtbar oder persönlicher Chatraum)
  • „Hand heben“-Funktion und andere Möglichkeiten für nonverbale Rückmeldung
  • Application & Desktop Sharing („Bildschirm teilen“) um beispielsweise Software-Anwendungen, Präsentation auf dem Computer zu zeigen oder die parallele Protokollierung in einem Textdokument für alle sichtbar zu machen
  • Shared Whiteboard (zum freien Erarbeiten von Inhalten, wie Skizzen oder Berechnungen)

Insbesondere für Lehrveranstaltungen interessant:

  • Gruppenräume (so genannte „Breakout Sessions“ / „Breakout Räume“) für Teamarbeiten innerhalb eines Webmeetings
  • Warteraum, um in Ruhe das Meeting vorzubereiten, ggf. kurze Tests vorzunehmen, bevor man die Teilnehmenden in den Meetingraum reinlässt
  • Aufzeichnung des Online-Meetings und MP4-Export möglich
  • Streamingfunktion

Informieren Sie sich in der Nutzungsanleitung der TU Darmstadt zu Zoom zu folgenden Aspekten:

  • für welche Nutzungszwecke die Zoom Campuslizenz an der TU Darmstadt gedacht ist, bspw.: „Eine Nutzung von Zoom zu privaten Zwecken im Rahmen der zur Verfügung gestellten Lizenzen ist nicht zulässig.“
  • Hinweise zum Datenschutz
  • Verarbeitung personenbezogener Daten
  • Registrierung und Teilnahme an Veranstaltungen; u.a. gilt: „Für die bloße Teilnahme an einer Veranstaltung ist in der Regel keine Registrierung notwendig.“
  • Datenschutzkonforme Konfiguration des Zoom-Accounts (welche Voreinstellungen es durch die Administratoren gibt und welche Einstellungen selbst verändert werden können)

Datenschutzerklärung Zoom an der TU Darmstadt

Empfehlungen des HRZ zur datensensiblen Nutzung von Zoom:

  • Bitte verwenden Sie die Zoom-Desktop-Anwendung (Zoom Client) und nicht die Zoom-Webseite, um Meetings zu starten oder ihnen beizutreten.
  • Bitte laden Sie zu Zoom-Meetings nicht über den von Zoom erzeugten Einladungs-Link ein, sondern teilen Sie den Teilnehmer_innen stattdessen die Meeting-ID und das Meeting-Passwort mit. In der Desktop-Anwendung können Sie die ID und Passwort eingeben, um ein Meeting zu starten oder einem Meeting beizutreten.

Weitere hilfreiche Informationen zum Thema Datenschutz finden Sie auf der HRZ-Website zu Zoom „FAQs und Anleitungen“.

Solange Sie Zoom im Rahmen der TU-Campuslizenz nutzen, gilt:

Dieses Tool wird zentral von der TU Darmstadt zur Verfügung gestellt und ist aus datenschutzrechtlicher Sicht unbedenklich nutzbar – siehe obige Nutzungsanleitung sowie Datenschutzerklärung im Abschnitt „Datenschutz“.

Wenn Sie das Tool nicht im Rahmen der Campuslizenz nutzen, also ein manuell angelegtes Konto in der kostenfreien Basisversion verwenden, so weisen wir darauf hin, dass datenschutzrechtlich eine eigenverantwortliche Prüfung vorzunehmen ist.