Zoom [im Web]

© kurhan/ shutterstock
Quelle: http://www.shutterstock.com/pic.mhtml?id=152822789&src=id

Zoom [im Web]

Schnell und kostenlos Online-Meetings durchführen

Gerade in Gruppen ist es oftmals nicht leicht, einen gemeinsamen Termin zu finden, um die Projektarbeit zu besprechen. Um einfach und ortsunabhängig Teambesprechungen oder kurze Präsentationen als Webkonferenz zu organisieren, ist Zoom eine leicht zu bedienende und kostenfrei nutzbare Alternative zu Skype und Co.

Nach einer einmaligen Registrierung können Sie beliebig viele Meetings mit bis zu 100 Teilnehmer/innen als Video-/Audiokonferenz erstellen. Zoom ist sehr einfach und intuitiv zu bedienen und kann über ein elegantes Web-Interface bzw. Plug-Ins für Chrome oder Firefox verwendet werden. In der Basisversion ist die Meetingdauer auf 40 Minuten begrenzt, was für kurze Meetings jedoch ausreichend ist.

Üblicherweise wird von Lehrenden an der TU Darmstadt das DFN-Tool Adobe Connect genutzt, um Online-Meetings mit bis zu 200 Teilnehmer/innen kostenlos durchzuführen (Praxisbeispiel). Studierende können jedoch nur im Rahmen einer Lehrveranstaltung an einem Adobe Connect Meeting teilnehmen und keine Meetings selbst erstellen.

Deshalb stellt die kostenlose Basisversion von Zoom insbesondere für Studierende eine sehr gute Alternative dar, um einfach und unkompliziert z.B. für Absprachen innerhalb der Lerngruppe ein kurzes Online-Meeting durchzuführen.

Einsatzmöglichkeiten

Lehrende und Lernende können…

  • kurze Videokonferenzen mit der Lerngruppe abhalten
  • eine virtuelle Generalprobe für eine gemeinsame Präsentation halten
  • in der Lerngruppe ein virtuelles Brainstorming organisieren
  • virtuell einen Vortrag für andere präsentieren

Die gleichen Einsatzmöglichkeiten sind für Lehrende generell und Tutor_innen innerhalb eines Moodlekurses auch mit Adobe Connect ohne die zeitliche Einschränkung möglich.

Zoom kennenlernen

Quelle: https://youtu.be/VnyitUU4DUY

Funktionen

Hilfreiche Links