Video Content Management System

Zur Förderung videobasierter Lehre hat die E-Learning Arbeitsgruppe die neue webbasierte Videoplattform Panopto eingerichtet. Diese dient der Videoverwaltung und -bereitstellung. Durch integrierte Recorder wird aber auch das Aufnehmen und Bearbeiten von Screencast-Videos erleichtert. Ebenso kann die Plattform für Live-Streams (in Panopto "Webcasts" genannt) als Alternative zu YouTube und Co. genutzt werden.

Erfahren Sie mehr zu Bildschirmaufzeichnungen (Screencasts)

Inhalte dieser Seite:

  • Hilfreiche Anleitungen und Tutorials
    Aktualisierung 21.01.2021: Neues Video-Tutorial „Wie lege ich den Zugriff auf Ordner und einzelne Videos fest?“
  • FAQ
    Aktualisierung 20.01.2021: Neuer FAQ-Themenbereich „Video-Abgabe für Studierende in Moodle“

Campuslizenz & Moodle-Verknüpfung

Panopto ist campuslizenziert und steht seit dem 15.10.2020 an der TU Darmstadt zur Verfügung. Panopto ist verknüpft mit der Lernplattform Moodle, so dass ein Login per TU-ID sowie eine einfache Einbindung von Videos in Moodle-Kurse möglich ist.

Zur Panopto-Plattform: https://tu-darmstadt.cloud.panopto.eu. (Beachten Sie: Erst wenn Sie Ersteller-Rechte in Panopto erhalten haben, können Sie dort Videos hochladen, erstellen und verwalten.)

Wie funktioniert Panopto?

Moodle-Kurs mit Panopto koppeln und Ersteller-Rechte in Panopto erhalten

Um Videos mit Panopto zu erstellen und dort ablegen zu können, benötigen Sie Ersteller-Rechte. Diese erhalten Sie indem Sie initial mindestens einen Moodle-Kurs mit Panopto koppeln.

Durch die Kopplung werden die Rechte für einen Moodle-Kurs mit Panopto synchronisiert, so dass alle Rollen eines Kurses auch die entsprechenden Rechte für Panopto erhalten.

Die Kopplung sollte mit jedem Moodle-Kurs vorgenommen werden, in dem Sie Videos aus Panopto zur Verfügung stellen möchten.

Wie die Kopplung vorgenommen wird, erfahren Sie in diesem Videotutorial 1 bzw. in dieser PDF-Anleitung „Panopto: Nutzung aus Moodle heraus“.

Wenn Sie keinen Moodle-Kurs haben und dennoch Videos in Panopto hochladen und verwalten möchten, wenden Sie sich bitte an . Wichtig ist, dass Sie sich bereits einmal auf der Panopto-Plattform eingeloggt haben.

In Panopto können Sie Videos verwalten,

  • die Sie direkt mit Panopto aufgezeichnet haben. Dafür gibt es zwei Möglichkeiten:
    • integrierte Aufzeichnungsfunktion „Panopto Capture“ direkt auf der Webplattform nutzen (hierbei auf stabile Internetverbindung achten)
    • den „Panopto Recorder“ nutzen, der initial heruntergeladen und lokal auf Ihrem Rechner installiert werden muss (siehe FAQ: Wo kann ich den Panopto Recorder herunterladen?)
  • Oder Sie laden Ihre Videos von einer lokalen Quelle hoch (z.B. Screencasts, die mit Camtasia erstellt wurden).

Videos, die in einem konkreten Moodle-Kurs bereitgestellt werden sollen, werden im zugehörigen Moodle-Ordner auf Panopto abgelegt, der durch die Kopplung entstanden ist (siehe oben Videotutorial 1).

Wichtig bei Aufzeichnungen mit dem Panopto Recorder:
Bitte machen Sie zunächst Testaufnahmen, bevor Sie die Qualitätseinstellungen verändern. Hohe Qualitätseinstellungen (Bitraten > 1000 kbps) können je nach verwendetem Endgerät zu Asynchronität bzw. Systemüberlastung führen!

Videos aus Panopto in Moodle einbinden

Die Einbindung von Videos aus Panopto in Moodle kann über mehrere Wege erfolgen:

  1. über einen Moodle-Block, in dem die Videos, die im gekoppelten Moodle-Ordner auf Panopto liegen, automatisch aufgelistet werden
  2. per Editor, wodurch Videos an den gewünschten Stellen im Moodle-Kurs eingebettet werden können,
  3. durch Nutzung der neuen Moodle-Aktivität „Panopto“, wodurch einzelne Videos oder die ganze Videoliste in den gewünschten Moodle-Kursabschnitten verlinkt werden können.

Wie dies gemacht wird, erfahren Sie in diesem Videotutorial 2 bzw. in dieser PDF-Anleitung „Panopto: Nutzung aus Moodle heraus“.

Der Zugriff auf Videos, die auf Panopto gespeichert sind, erfolgt über Moodle. Je nachdem welche Einbindungsmöglichkeit dabei gewählt wurde (siehe obiges Videotutorial 2) sieht die Darstellung unterschiedlich aus.

Ebenso kann der Zugriff über die Plattform selbst erfolgen, wenn die Bereitstellung nicht über Moodle erfolgt, sondern Videos an anderer Stelle verlinkt oder eingebettet werden.

Welche Vorteile bringt Panopto?

Vorteile für Lehrende

  • Automatischer Account auf der Plattform durch TU-ID, keine separate Beantragung nötig
  • Beliebige Anzahl von Geräten und Betriebssystemen nutzbar (Campuslizenz)
  • Kollaborative Erstellung von Inhalten möglich dank Vertreter-Rollen (nach Upload können Vertreter die Bearbeitung und Veröffentlichung in Moodle übernehmen)
  • Nachträgliche Editierung dank cloudbasierter Bearbeitung problemlos möglich
  • Automatische Untertitelungsfunktion „Speech-to-text“ (optional)

Vorteile für Studierende

  • On Demand Abruf von Vorlesungsaufzeichnungen und Lehrvideos in Rich Media (variable Videoansichten)
  • Adaptives Streaming (Qualität und Datenmenge passen sich automatisch an Endgerät und Internetverbindung an)
  • Schnelle und verlässliche Verfügbarkeit von Videoinhalten durch die Verknüpfung mit Moodle
  • Durchsuchbarkeit von Folien und Ton eines Videos
  • Öffentliche Kommentare oder persönliche Notizen zu konkreten Zeitpunkten im Video erstellen

Überblick hilfreicher Funktionen für Studierende auf Panopto

Hilfreiche Anleitungen und Tutorials

Aktualisierung 21.01.2021: Neues „Tutorial 03 – Wie lege ich den Zugriff auf Ordner und einzelne Videos fest?“ im Bereich „Videotutorials zur Panopto-Nutzung“.

FAQ

Aktualisierung 20.01.2021: Neuer Themenbereich „Video-Abgabe für Studierende in Moodle“