Was muss ich beachten bei Videos in anderen Sprachen, wenn ich diese auf Panopto abspeichere?

Auf der Ebene der Panopto-Ordner (welche einem bestimmten Moodle-Kurs zugeordnet sind), können Sie angeben, welche Sprache in der Veranstaltung verwendet wird.

Durch die Spracheinstellung auf Ordnerebene erkennt Panopto bei den Videos, die dort abgelegt werden, korrekt das Gesprochene und erstellt darauf basierend ein Transkript davon. Damit werden sowohl die Durchsuchbarkeit der Videos nach Begriffen als auch die optional erhältlichen, automatisch erstellten Untertitel in der korrekten Sprache möglich.

Das bedeutet ganz konkret: Sind Ihre Videos beispielsweise auf Englisch und Sie stellen dies entsprechend in der Spracheinstellung des Ordners ein, wo die Videos abgelegt werden sollen, so sind die Videos dann auch auf Englisch durchsuchbar und es werden automatisch englische Untertitel generiert (sofern Sie die Untertitelung aktiviert haben). Würden Sie die Standard-Spracheinstellung von Panopto (Deutsch) in den Ordnereinstellungen beibehalten, könnte das Gesprochene in englischer Sprache nicht korrekt erkannt und transkribiert werden.

TIPP: Die automatisch erstellte Transkription kann auch exportiert, in eine andere Sprache übersetzt und wieder importiert werden, so dass Sie Untertitel in mehreren Sprachen zu einem Video anbieten können.

Wie wird die Spracheinstellung vorgenommen?

Die Änderung der Sprache können Sie in den Ordnereinstellungen im Bereich „Einstellungen“ unter „Sprache des Inhalts (Beta)“ vornehmen. Bisher sind ca. 20 Sprachen verfügbar.

Screenshot Spracheinstellung für Ordner in Panopto
Spracheinstellung auf Ordnerebene in Panopto

Änderungen der Sprache für bereits bestehende Materialien

Dies ist nur möglich, wenn die Videos nach Änderung der Spracheinstellung im Ordner erneut hochgeladen werden.