Moodle - Learning Management System der TU Darmstadt

© kurhan/ shutterstock
Quelle: http://www.shutterstock.com/pic.mhtml?id=152822789&src=id

Moodle

Zentrales Learning Management System an der TU Darmstadt

Zum zentralen Moodle-System
Zum zentralen Moodle-System

Moodle bietet als Learning Management System (LMS) – auch Lernplattform genannt – eine Vielzahl von E-Learning-Funktionen, die über eine einheitliche Weboberfläche zugänglich sind.

Nach Login mit der TU-ID stehen Lehrenden und Studierenden lehrveranstaltungsbegleitende Online-Kursräume zur Verfügung. Innerhalb dieser kann Studierenden ein bedarfsgerechter, zeitunabhängiger und auch mobiler Zugriff auf unterschiedliche Lernmöglichkeiten angeboten werden.

Wir beraten Sie gern bei der Umsetzung Ihrer Ideen zur Lehrveranstaltungsbegleitung mit Moodle. Sprechen Sie uns einfach an! Oder melden Sie sich direkt bei uns per Telefon +49 6151 16-71130 oder via E-Mail . Das Telefon ist nicht durchgängig besetzt; sie können uns gerne eine Nachricht hinterlassen und wir rufen Sie zurück.

Einsatzmöglichkeiten

Moodle bietet ein breites Portfolio von sich stetig erweiternden Funktionen (sogenannte Aktivitäten), mit denen Lehrende methodisch vielfältige Lehr- und Selbstlernmöglichkeiten umsetzen können.

+ Stellen Sie Studierenden veranstaltungsbegleitendes Material zur Verfügung und nutzen Sie Moodle um die Kommunikation zwischen Studierenden und Lehrenden zu optimieren.

+ Mittels unterschiedlicher Werkzeuge für Austausch und Kollaboration können Studierende aktiv in die Lehrveranstaltung eingebunden werden.

+ Mit Hilfe von Online-Tests können Sie Studierende ihr Wissen überprüfen lassen, so dass diese eine bessere Prüfungsvorbereitung erhalten.

+ Sie haben die Möglichkeit, auf abgegebene Texte und Dateien Feedback zu geben und sie zu bewerten. Für die Abgabe von „Aufgaben“ können Sie Fristen vorgeben.

+ Ebenso ist das Arbeiten mit und in Gruppen möglich.

Unser Angebot

Für den begleitenden Einsatz von Moodle in Ihrer Lehrveranstaltung:

Wussten Sie schon?

Moodle wird an über 200 deutschsprachigen Hochschulen als zentrale Lernplattform eingesetzt.
Hinter dem auf Open Source basierenden System Moodle steht eine weltweite Community, welche die stete Weiterentwicklung der Lernplattform voranbringt. Diese ist von den eigenen Bedarfen getrieben und macht es für Hochschulen damit attraktiv Moodle als Lernplattform zu nutzen und sich in die Community einzubringen. Die Moodle-nutzenden Hochschulen im deutschsprachigen Raum stehen in regem Austausch miteinander und treffen sich mindestens einmal im Jahr in Verbindung mit der Fachtagung MoodleMoot. (Steitz 2015)

Kursinhalte (Lehrmaterialien und Lernaktivitäten) können zeitlich gesteuert und in Abhängigkeit von anderen Aktivitäten, wie z.B. Tests, bereitgestellt werden.
Dies kann beispielsweise zur Vorbereitung von Laborpraktika genutzt werden. Erst das erfolgreiche Abschließen eines Selbsttest, in dem Aspekte zur Sicherheit und anderes vorbereitendes Wissen abgefragt werden, schaltet die Aktivität frei sich in eine Laborgruppe eintragen zu können. (Steitz; Baumgärtel 2015)

Dateien können schnell und einfach via Drag & Drop in Moodle hochgeladen werden.
Mit diesem bequemen, aber oftmals unbekannten, Feature lassen sich schnell und einfach mehrere Lehrmaterialien auf einmal hochladen. Hierfür muss der Bearbeitungsmodus aktiviert sein. (Moodle FAQ)