Moodle nutzen

© Katrin Binner – © © Katrin Binner

Lernplattform Moodle

Letzte Aktualisierung: 05.05.2020 – Tipps zur Moodle-Nutzung für asynchrone Online-Lehre: Einrichtung einer Einverständniserklärung für Studierende zur Nutzung der Lernmaterialien

Zentrales Element der Online-Lehre ist der Einsatz einer webbasierten Lernplattform (auch Learning Management System LMS genannt). An der TU Darmstadt steht hierfür Moodle zur Verfügung.

Eine Lernplattform kann bei der Lehrorganisation unterstützen und bietet Möglichkeiten für die Inhaltsvermittlung sowie die Betreuung der Studierenden.

Folgende Einsatzszenarien sind im Kontext einer 100% online gestalteten Lehre denkbar:

  • Distanzkurse: Die Lernplattform ist hier die zentrale Schnittstelle zwischen Lehrenden und Lernenden.
  • Selbstlernen: Die Lernplattform bietet alle Informationen ohne Betreuung durch Lehrende.

Für das Sommersemester 2020 empfehlen wir die Umsetzung einer zeitlich flexibel gestalteten Online-Lehre (asynchron) mit Hilfe von betreuten Moodle-Kursen (Distanzkurse).

D.h. der Moodle-Kurs stellt hierbei den zentralen, digitalen Lernraum für die Studierenden dar. Er beinhaltet die Lernmaterialien, die Möglichkeit des Übens und der Wissensüberprüfung sowie des Austausches der Studierenden untereinander, als auch mit Ihnen, als Lehrperson. Bei Bedarf werden punktuell ergänzend Online Live-Formate eingesetzt.

Support und Unterstützung erhalten Sie durch das Moodle-Team

Moodle-FAQ: Für Lehrende | Für Studierende

Informationen zur Nutzung von Moodle (Einsteiger_innen)

Tipps zur Moodle-Nutzung für asynchrone Online-Lehre (Fortgeschrittene)

 

Darüber hinaus hilfreich: